Zentrum für Angst- und Depressionsbehandlung Zürich

Aktuelles

Neue ZADZ-Homepage

09-05-2019

Mit dem Ziel auf unserer Homepage abzubilden, was wir täglich tun, haben wir diese komplett überarbeitet. Der neue Webauftritt sollte einfach, übersichtlich und informativ sein.
Unser Augenmerk gilt immer in erster Linie unseren Patienten. Nebst zusätzlichen Informationen und Serviceleistungen, zeigen wir deshalb in einem Kurzfilm, wie ein erster Kontakt bei uns ablaufen könnte.

«Der Winterblues muss nicht behandelt werden». Ein Interview mit Dr. med. Joe Hättenschwiler. SonntagsZeitung. 14. Oktober 2018

14-10-2018

Der Psychiater Joe Hättenschwiler sagt, was eine Verstimmung von einer Depression unterscheidet und was man dagegen tun kann.

Die Tage werden kürzer, und die Unlust der Menschen wächst. Muss der sogenannte Winterblues behandelt werden? Nein, er ist normalerweise nicht behandlungsbedürftig. Der Winterblues ist eine vorübergehende leichte depressive Verstimmung, die sich durch Müdigkeit, Energiemangel und das Bedürfnis nach kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln zeigt. Bei etwa zwei Prozent der Menschen in Mitteleuropa kommt es allerdings zu einer sogenannten «saisonal abhängigen Depression» (SAD). Diese tritt regelmässig im Herbst und Winter auf, selten auch im Sommer. Dreimal mehr Frauen als Männer leiden übrigens darunter.

Zum Artikel

Herbstblues oder Depression? Ein Interview mit Patrick Germann, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH. vitagate.ch. 29. August 2018

29-08-2018

Bei vielen sinkt im Herbst und Winter die Laune wie die Temperaturen. Ein Stimmungstief ist typisch für diese Zeit. Doch was, wenn es sich um eine ernsthafte Depression handelt? Psychiater Patrick Germann beantwortet 9 Fragen.

Herbst-, Winterblues oder Depression. Was sind die Unterschiede? Saisonale Depression: Ein sogenannter «Herbst-» oder «Winterblues» ist eine saisonal abhängige Depression. Sie tritt im Herbst und Winter auf. Oft ist dann das Schlafbedürfnis erhöht und Betroffene haben vermehrt Appetit auf Kohlenhydrate. Depression: Eine Depression ist eine psychische Krankheit. Nach einer umfangreichen Untersuchung stellt der Arzt die Diagnose. Typische Hauptbeschwerden sind gedrückte Stimmung, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, ängstliche Unruhe und Verlust von Interesse und Freude. Zusätzlich sind Schlaf- und Appetitstörungen, Konzentrationsprobleme, Minderwertigkeits- und Schuldgefühle häufig oder gar Suizidgedanken. Die Beschwerden unterscheiden sich je nach Person beträchtlich. Auch hinter körperlichen Beschwerden oder häufiger Gereiztheit kann sich eine Depression verbergen.

Zum Artikel


Anmeldung

Wir sind für Sie da

Wenn Sie sich selbst bei uns anmelden möchten, klären Sie bitte vorher ab, ob Ihre Versicherung die Überweisung durch Ihren Hausarzt verlangt.

mehr


Bereich Erwachsenenpsychiatrie

Zusammen können wir viel erreichen

In der Erwachsenenpsychiatrie unterstützt ein multiprofessionelles Fachteam Patienten ab dem Alter von 18 Jahren bei der psychischen Gesundung. Diagnose, Therapiekonzepte und eine allfällige Medikation sind speziell aufs Erwachsenenalter ausgerichtet und entsprechen sowohl nationalen als auch internationalen Standards im Bereich der ambulanten Psychiatrie.

mehr


Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie

Unterstützung für die gesunde Entwicklung

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie wendet sich ein Team von Fachärzten und Fachpsychologen an Kinder und Jugendliche vom Vorschulalter bis hin zum jungen Erwachsenen.

Das Angebot umfasst kinder- und jugendpsychiatrische Abklärungen und Behandlungsempfehlungen. Je nach Alter und Bedarf der Patientinnen und Patienten sowie ihrer Angehörigen gestalten sich Therapien ganz unterschiedlich, vom Einzel- bis zum Familiensetting. Nur wenn notwendig, kommen auch medikamentöse Behandlungen zum Einsatz. Abhängig vom individuellem Störungsbild arbeiten die Fachspezialisten kognitiv-verhaltenstherapeutisch, systemisch, psychodynamisch, achtsamkeitsbasiert und immer ressourcen- und entwicklungsorientiert.

mehr


Karriere

Wir suchen genau Sie!

Das Zentrum für Angst- und Depressionsbehandlung Zürich ZADZ ist ein erfolgreiches allgemeinpsychiatrisches Ambulatorium mit breitem Behandlungsangebot für Patientinnen und Patienten aller Altersstufen. Die ZADZ AG bietet eine umfassende Abklärung und eine integrative Behandlung nach dem neuesten psychiatrischen und psychotherapeutischen Wissensstand an.

In Ihrer Arbeit in der ZADZ AG lernen Sie ein breites Spektrum psychischer Krankheitsbilder kennen. Sie nehmen regelmässig an internen und externen Weiterbildungen teil. Dazu zählt auch der Austausch mit motivierten Fachkollegen aus Medizin, Psychologie, Sozialarbeit und psychiatrischer Krankenpflege.

mehr